• schutzverband@pekabe.at
  • +43 699 11874566

Unabhängig.

Berät.

Informiert.

Was kann pekabe für mich tun?

 

hand-holding-paper-sheet-1

pekabe vertritt die Interessen der jetzigen und künftigen Berechtigten gegenüber Gesetzgeber, Firmen und Pensionskassen.

Unser Ziel

Das System soll verbessert werden, um die Leistungen der Pensionskassen nachhaltig zu sichern.

pekabe wurde 2005 gegründet und ist die einzige und unabhängige Interessenvertretung aller rd. 900.000 österreichischen Pensionskassenberechtigten und der Berechtigten einer betrieblichen Kollektivversicherung.

Mitglieder sind 18 Teilorganisationen (Vereine, Arbeitsgemeinschaften, Interessengemeinschaften, Belegschaftsvertretungen) sowie fördernde Einzelmitglieder.

Interessenvertretung gegenüber

  • dem Fachverband der Pensionskassen und den in diesem Verband organisierten Pensionskassen
  • den betrieblichen Kollektivversicherungen
  • Regierung bzw. den politischen Parteien
  • Aufsichtsbehörden
  • Sozialpartnern
  • den (ehemaligen) Dienstgebern

mit dem Ziel

  • Verbesserung der wirtschaftlichen und rechtlichen Situation der Anwartschaftsberechtigten und der Leistungsbezieher
  • der laufend fortschreitenden Erosion der zweiten Säule der Altersvorsorge entgegenzuwirken
  • Erreichung einer systemverbessernden Umgestaltung der gesetzlichen Rahmenbedingungen

Lobbying-Aktivitäten

  • Kontakte/Gespräche mit maßgeblichen Politikern und politischen Instanzen,
  • mit Vorständen der Pensionskassen, Vertretern der Sozialpartner
  • Vertretung als Konsumentenorganisation in EIOPA, der europäischen Aufsichtsbehörde für betriebliche Altersvorsorge (European Insurance and Occupational Pensions Authority)
  • Presseaussendungen und Kontakte mit Medienvertretern
  • Laufendes Monitoring der Pensionskassenentwicklung in Österreich und der EU
  • Kooperation mit europäischen Partner NGO´s

Aktuelle Aktivitäten

  • Organisation und Durchführung einer internationalen Veranstaltung im Europahaus im Februrar 2017 zum Thema „Europäische Regulierung zum Nutzen österr. Betriebspensionen“
  • Monitoring der Umsetzung von IORP II (neue europäische Regulierung der betrieblichen Pensionsvorsorge) in die österreichische Gesetzgebung aus Konsumentensicht.
Top